Über mich

1952

geboren in Wien

1971-73

„Universität für angewandte Kunst“ Wien, Meisterklasse für Architektur, Prof. Janeba

1973-75

Universität Wien, Institut für Ur- und Frühgeschichte

1975-78

„Universität für angewandte Kunst“ Wien, Meisterklasse für Metallgestaltung,

Prof. Hagenauer

seit 1978

freischaffender Künstler, Mitglied beim „Künstlerhaus“

Ausstellungen und Beteiligungen :

1976

„Galerie am Graben“ Wien

1978

„Bildungszentrum St.Virgil“ Salzburg Stadt, anlässlich des 2. Preises bem Wettbewerb für den Nestroy-Ring

1982

OÖ Kulturzentrum „Ursulinenhof“

1990

Antiquariat Herman Kantner,Wien

1991

W. Berndorfer, Wien

1992

Atelierschau in Wien

1994

Schloss Grafenegg NÖ, Kunstverein Garching München, Bundesländerversicherung Wien

1995

Galerie Tiller Wien, Kinogalerie Künstlerhaus Wien, Galerie „Station 3“ Wien

2000

„Viertelgalerie“ im Barockschlössl Mistelbach, Buch-Biennale Horn,

„Verein für Kunst und Kultur“ Eichgraben NÖ, Galerie „Gut Gasteil“ Prigglitz NÖ

2001

Kunstwerkstatt Tulln NÖ, Skulptur-Biennale Toyamura Japan, Galerie „Gut Gasteil“ NÖ

2003

Galerie Kranister Klosterneuburg, Galerie Wind Spiele Wien, Kulturhaus „Alter Pfarrhof“

St.Andrä-Wördern NÖ

2004

„Cantina e`l arte“ Wien

2005

Kulturhaus „Alter Pfarrhof“ St.Andrä-Wördern

2006

Galerie „Gut Gasteil“ Prigglitz NÖ

2009

Galerie „Maringer“ St.Pölten NÖ, „Ausstellungsbrücke“ Regierungsviertel St Pölten,

„Verein für Kunst und Kultur“ Eichgraben NÖ, „Künstlerhaus“ Wien

2010

seit 1996 jährliche Atelierschau in Altenberg NÖ

2011

März-April: „Artist in residence“ bei „Kunst in der Landschaft“ Galerie „Gut Gasteil“

Prigglitz NÖ

2013

DOK NÖ für moderne Kunst, St. Pölten

Treiber galerie SCHAUPLATZ

2014

Galerie Grenzart, Hollabrunn

Internationale Kunstbuchbiennale Horn

Öffentliche Aufträge und Ankäufe :

1987

Objekt in Marmor, Granit und Eiche, vor dem „Amt für soz. Verwaltung“ Salzburg Stadt

1991

Brunnengestaltung in Marmor und Eiche, Betriebsgelände der Wasserwerke St.Pölten

1992

Äolsharfe im Eingangsbereich der Silberkammer, Hofburg Wien

1998

Äolsharfe im Bundesmobiliendepot, Wien

2000

Ankauf durch das Bundeskanzleramt, Sektion Kunst

2009

Ankauf Land NÖ